AGB


Die Empfänger dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB"genannt) bestätigen, dass sie die nachfolgenden Nutzungs- und Betriebsbedingungen des yogalounge GmbH Onlineprogramms zur Kenntnis genommen haben und mit diesen einverstanden sind. Die Empfänger erklären bei fortgesetzter Nutzung der Onlinedienste der yogalounge sowie bei Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft die Zustimmung zur Änderung der zuletzt in Geltung stehenden AGB. 1. Nutzungsbedingungen und Urheberrechte Yogalounge GmbH behält sich an allen übertragenen und gespeicherten Klassen sämtliche ihr zustehende Rechte (Urheber-, Markenschutz-, und sonstige Immaterialgüterrechte etc.) vor. Alle Liveübertragungen und Stundenmitschnitte der yogalounge GmbH sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede darüber- hinausgehende Nutzung, z.B. Weitergabe der individualisierten Zugangsdaten an Dritte, öffentliche Vorführung, Sendung oder sonstige gewerbliche Nutzung, ist untersagt und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt. yogalounge GmbH behält sich weiters ausdrücklich vor, das Angebot der Online Liveübertragungen des Kursprogramms bzw. der Stundenmitschnitte in seiner Gesamtheit oder auch nur Teile davon jederzeit einzuschränken, auszuweiten oder zu beenden. yogalounge GmbH bemüht sich, seine Dienste stets zugänglich zu halten, übernimmt hierfür aber keine Haftung. Anspruch auf ständige Verfügbarkeit besteht nicht. Der Nutzer kann aus dem Online Dienstleistungsanbot von yogalounge GmbH keine wie auch immer gearteten Rechte für sich oder Dritte ableiten. 2. Haftung Die Haftung ist auf vorsätzliches sowie grob fahrlässiges Verhalten von yogalounge GmbH beschränkt und yogalounge GmbH haftet nur soweit, als der Schaden vorhersehbar ist. Yogalounge GmbH haftet nicht für durch Downloads verursachte Schäden auf fremden Computersystemen und sonstigen technischen Geräten bzw. für einen allfälligen Verlust und verspäteten oder sonst mangelhaften Empfang von Daten oder Nachrichten. Die Nutzung der Online Klassen und die Durchführung von Übungen erfolgt auf eigene Gefahr und unter Haftungsausschluss von yogalounge GmbH. Yogalounge GmbH kann die Beratung durch den Arzt nicht ersetzen. Insbesondere bei Vorerkrankungen und/oder Schwangerschaft wird eine vorherige Konsultation eines Arztes dringend empfohlen. 3. Datenschutz und Widerrufsrecht Es gelten Datenschutzbestimmungen und Widerrufsrecht der yogalounge GmbH. 4. Leistungen / Mitgliedschaft Mit Bezahlung des Beitrages durch den Nutzer kommt ein Abonnementvertrag zustande und werden Lieferung, Annahme und Bezahlung für beide Vertragspartner rechtsverbindlich. Mit Annahme des Abonnementvertrages gestattet der Nutzer yogalounge GmbH die Abbuchung der fälligen Beträge auf wiederkehrender Basis gemäß der von ihm bei der ersten Buchung gewählten Abrechnungsintervalls bis der Nutzer kündigt. 5. Gebühren Alle Gebühren sind generell im Voraus fällig. Sollte während der Vertragszeit eine Erhöhung der Abonnementgebühren eintreten, so ist der vom Zeitpunkt der Erhöhung an gültige Bezugspreis zu entrichten. Der vorausbezahlte Abopreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Allfällige Bezugspreiserhöhungen werden vor ihrer Wirksamkeit rechtzeitig angekündigt. Insbesondere im Falle höherer Gewalt, bei Servicearbeiten, Ausfall oder Einschränkung des Servers, der Online-Dienste sowie bei Arbeitskampf (Streik oder Aussperrung) besteht kein Belieferungs- oder Entschädigungsanspruch. Die termingerechte Bearbeitung von Abonnement-, Zahlart-, Banken-, Lieferänderungen usw. ist nur dann gewährleistet, wenn die Mitteilung mindestens 7 Kalendertage vor Monatsende bei yogalounge GmbH eingegangen ist. 6. Erfüllungsort und Nebenbestimmungen Erfüllungsort ist der Sitz der yogalounge GmbH Kirchplatz 1, 82049 Pullach. Änderungen der gegenständlichen AGB sind jederzeit möglich und werden mit dem der Erstveröffentlichung folgenden Tag rechtswirksam. Hinweise über Änderungen werden auf der Website der yogalounge GmbH mitgeteilt. Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten oder diese AGB Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung soll dann durch eine wirksame ersetzt werden, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt im Fall einer Regelungslücke. 7. Kündigung Der Abonnementvertrag kann vom Nutzer bis vierzehn Werktage nach Abschluss kostenlos storniert werden. Danach kann der Nutzer mit einer Kündigungsfrist von 7 Tagen jeweils zum Ende des Abrechnungsintervalls schriftlich per Email kündigen. yogalounge GmbH behält sich das Recht vor, ein Abonnement ohne Angabe von Gründen zum Ende des Abrechnungsintervalls zu kündigen.